Der Verein bildet mit seinen Einrichtungen das  Zentrum sozialer Partnerschaft


1973

Gründung des Gemeinnützigen Vereins für Behindertenhilfe Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis e.V. in Wiesbaden, heute Träger der wfb Wiesbaden-Rheingau-Taunus, der DBS gGmbH und der GID gGmbH.

1979
Eröffnung der ersten anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen in der Region in der Hagenauer Straße 45 in Wiesbaden mit dem heutigen Schwerpunkt Druckerei, Copyshop, Post- und Versandservice, sowie Verpackung, Montage und Konfektionierung.

1982
Eröffnung der zweiten anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen in Hohenstein-Breithardt mit dem heutigen Schwerpunkt Verpackung, Herstellung von Büro- und Arbeitsstühlen, Montage und EDV Sachbearbeitung.

1989
Eröffnung der dritten anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen in Oestrich-Winkel im Rheingau mit dem heutigen Schwerpunkt Flaschenspülanlage, Verpackung und Montage.

1991
Ausbau der Werkstatt an der Hagenauer Strasse in Wiesbaden auf 240 Werkplätze.

1992
Eröffnung der vierten anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen in Aarbergen-Michelbach mit Schwerpunkt Holz- und Metallbearbeitung.

1997
Gründung des Integrationsfachdienstes (IFD) zur Unterstützung behinderter Menschen bei der Integration in das Arbeitsleben.

1997
Fertigstellung der Gymnastik- und Therapiehalle an der Hagenauer Strasse in Wiesbaden.

2002
Eröffnung der fünften anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen an der Pfälzer Strasse in Wiesbaden mit dem Schwerpunkt Microverfilmung, elektronische Archivierung, EDV-Sachbearbeitung, Versandservice und Postvertrieb.

2002
Gründung der gemeinnützigen Schulungs-, Service- und Dienstleistungsgesellschaft gGmbH (DBS) als eine berufliche Trainings- und Qualifizierungsmaßnahme, wobei der Schwerpunkt im weiten Bereich der Bürodienstleistungen liegt.

2002
Ausgründung des IFD in die GID gGmbH für Integrationsfachdienste.

2003
Gründung eines Job- und Beratungszentrums als weiteren Bestandteil der DBS gGmbH. Es bietet schwerbehinderten Menschen Unterstützung, Hilfe und Beratung für unterschiedlichste Lebensbelange.

2004
Übernahme, Konzeption, Neustrukturierung und Ausbau der ehemaligen Stadtgärtnerei im Aukammtal von der Stadt Wiesbaden, heute Orangerie-Aukamm, zur Schaffung von Arbeitsverhältnissen im Bereich Zucht und Verkauf von Pflanzen unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten in die DBS.

2008
Eröffnung einer weiteren Tagesförderstätte in Breithardt

2016
Eröffnung einer weiteren Tagesförderstätte in Wiesbaden