Teilhabe

Unser Arbeitsleben bietet viele Möglichkeiten, einen Beruf zu erlernen, auszuüben und sich zu entwickeln.

TeilhabeUnternehmen organisieren ihre Wertschöpfung entlang einer als normal verstandenen Produktivität und Arbeitsweise. Menschen mit besonderen körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen haben es mit Barrieren zu tun, die ihre Teilhabe am Arbeitsleben beeinträchtigen:
Behinderung kann eine Treppe sein. Oder ein schwer greifbares Werkzeug. Oder ein nicht ausreichend organisierter Arbeitsplatz. Oder eine unpassende Aufgabe.

Die wfb Wiesbaden Rheingau Taunus bietet an fünf regionalen Standorten Werkstätten an, in denen diese Behinderungen abgebaut oder abgemildert sind. Dadurch wird die Teilhabe am Arbeitsleben ermöglicht- bis hin zum allgemeinen Arbeitsmarkt:

  • Wir organisieren die Mobilität unserer Mitarbeiter: zu uns und in den Werkstätten.
  • Wir bieten unseren Mitarbeitenden die Möglichkeit, ihre Kompetenzen und Fähigkeiten zu entdecken und zu nutzen.
  • Wir stellen Arbeitsmittel zur Verfügung, die an individuellen Ressourcen orientiert sind.
  • Für Menschen mit besonders vielen Beeinträchtigungen bieten wir einen Raum der sozialen Teilhabe an sinn- und wertschöpfenden Prozessen.
  • Wir qualifizieren behinderte Menschen und vermitteln sie auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Die wfb Wiesbaden Rheingau Taunus betreibt Inklusion:

  • Wir organisieren die Arbeit und das Arbeitsleben unserer Mitarbeitenden.
  • Wir sind Teil der Unternehmenslandschaft: Wir bestehen mit den Produkten unserer Werkstätten auf dem Markt.

 

Koordination Teilhabe:

Thomas Niedringhaus
+49 611 92820-26
Thomas.niedringhaus(at)wfb-wiesbaden.de